LichtBlick Logo
  • ÖkoStrom
  • ÖkoGas
  • Für eure HeizungWärmepumpeNachtspeicherheizung
  • Für euer ZuhauseSolar
  • Für euer E-AutoÖkoStrom E-AutoTHG-QuoteFahrStrom Unterwegs
  • LichtBlick App
  • GewerbeStrom
  • GewerbeGas
  • Spotmarkt
  • PPA
  • E-MobilitätLadelösungenBranchenWissen E-Mobilität
  • Smart Meter EnergieManager
  • Klimaneutral leben
  • Kompensation
  • Klimareport
  • Klimaschutz
  • Podcasts
  • RatgeberSolarZuhauseErneuerbare EnergienE-MobilitätWärme
  • Kontakt
  • Mein Konto
  • Gasrechner: So ermittelt ihr euren Gasverbrauch

    Ihr möchtet eure CO₂-Emissionen senken, indem ihr auf Ökogas umsteigt? Gleichzeitig wollt ihr nicht zu viel für euer Gas bezahlen? Um den Gaspreis berechnen und Anbieter vergleichen zu können, müsst ihr euren Gasverbrauch kennen. Bei der Ermittlung hilft euch der Gasrechner von LichtBlick. Wie ihr ihn nutzt und welche Vorteile er euch bringt, erfahrt ihr im Ratgeber. 


    9 MinutenLesezeit
    gasrechner

    CO₂-Fußabdruck senken mit ÖkoGas von LichtBlick

    Wenn ihr euch für einen ÖkoGas-Tarif von LichtBlick entscheidet, bekommt ihr Gas, das einen Biogasanteil von mindestens 10 Prozent im Jahresmittel enthält. Damit reduziert ihr eure CO₂-Emissionen und leistet einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz. Für die anfallenden Emissionen übernimmt LichtBlick durch die Unterstützung von Klimaschutzprojekten Verantwortung. Euren durchschnittlichen Gasverbrauch ermittelt ihr im Handumdrehen mit dem Gasrechner von LichtBlick – on top erhaltet ihr Vorschläge für den passenden ÖkoGas-Tarif.

    Emissionsreduziertes ÖkoGas

    ÖkoGas mit 10 % Biogasanteil senkt die CO₂-Emissionen.

    Bis 24 Monate Energiepreisgarantie¹

    LichtBlick ist nachhaltig günstig – über die gesamte Erstvertragslaufzeit.

    Zuverlässiger Gasanbieter

    Seit 2007 liefert euch LichtBlick zuverlässig ÖkoGas.

    So funktioniert der Gasrechner von LichtBlick

    Ihr seid auf der Suche nach einem neuen Gastarif, der genau zu euren Bedürfnissen passt? Mit dem Online-Gasrechner von LichtBlick ermittelt ihr in wenigen Schritten euren Gasverbrauch und den besten ÖkoGas-Tarif. Probiert es gleich aus! 

    eins

    Daten eingeben

    Gebt eure Wohnfläche und eure Postleitzahl an – auf Grundlage der Daten ermittelt LichtBlick euren Gasverbrauch und die Tarife, die am besten zu euch passen.
    zwei

    Wunschtarif auswählen

    ÖkoGas, ÖkoGas Plus oder ÖkoGas Max: Sucht euch den ÖkoGas-Tarif aus, der euch hinsichtlich der Höhe des Biogasanteils, Laufzeit, Preisgarantie in Form einer Energiepreisgarantie und Abschlagshöhe am meisten zusagt. Den neuen Vertrag schließt ihr bequem online ab.
    drei

    ÖkoGas beziehen und profitieren

    Jetzt könnt ihr euch zurücklehnen und euch über euren neuen Tarif freuen. Um den Rest kümmert sich LichtBlick. Ihr bekommt eine Info zugeschickt, ab wann ihr ÖkoGas bezieht.

    Wieso ist ein Gasrechner hilfreich?

    Ihr seid auf der Suche nach einem neuen Gastarif? Um verschiedene Gasanbieter und Tarife miteinander vergleichen zu können, müsst ihr euren jährlichen Gasverbrauch kennen. Mit dem Gasrechner von LichtBlick könnt ihr euren Gasverbrauch schnell und unkompliziert berechnen. Zusätzlich zeigt euch das Tool gleich die Tarife an, die am besten zu euch und zu eurem Verbrauch passen. Vergleicht Abschläge, Vertragslaufzeiten und Preisgarantien und wählt euren Wunschtarif aus. 

    energieverbrauch

    Eine Besonderheit bei Gas: Umrechnung von m³ in kWh

    Euren tatsächlichen Gasverbrauch könnt ihr an eurem Gaszähler ablesen. Vergleicht ihr diesen Wert mit eurer Jahresabrechnung, werdet ihr feststellen, dass unterschiedliche Einheiten verwendet werden: Auf dem Zähler wird der Gasverbrauch in Kubikmeter (m³) angezeigt, abgerechnet wird jedoch in Kilowattstunden (kWh). Ihr zahlt nicht für das abgenommene Gasvolumen, sondern für die im Gas enthaltene Energie. Möchtet ihr nun die laufenden Gaskosten ermitteln, müsst ihr von m³ in kWh umrechnen. Im Internet gibt es praktische Online-Gasumrechner, die auf Knopfdruck das richtige Ergebnis liefern. Ihr könnt euren Gasverbrauch aber auch leicht selbst berechnen. Dazu braucht ihr folgende Formel: Gasverbrauch in Kubikmetern × Brennwert × Zustandszahl = Energieverbrauch in Kilowattstunden Beispiel: Gasverbrauch 250 m³ × Brennwert 10 kWh/m³ × Zustandszahl 0,95 = Energieverbrauch 2.375 kWh Tipp: Die Zustandszahl für euren Haushalt entnehmt ihr eurer letzten Gasabrechnung oder ihr erfragt sie ganz einfach bei eurem Netzbetreiber.

    Gut zu wissen

    Wenn ihr euren Gasverbrauch kennt, könnt ihr nicht nur eure individuellen Gaskosten berechnen, sondern auch überprüfen, ob eure Abschläge noch stimmen. So seid ihr gut auf die Endabrechnung vorbereitet. Gasverbrauch berechnen – so einfach geht‘s

    So geht ihr beim Vergleich von Gasanbietern vor

    Die Gaspreise für Neukund*innen sind derzeit (Stand: November 2023) wieder deutlich günstiger als noch vor wenigen Monaten. Bei der Wahl des passenden Anbieters und Gastarifs spielt aber nicht nur der Preis eine Rolle. Vielmehr kommt es auf das Gesamtpaket aus Kosten, Vertragskonditionen und Serviceleistungen an. Achtet auf folgende Details: 

    • Gute Auswahl und günstige Gastarife: Euer neuer Gasanbieter sollte euch mehrere Varianten anbieten, aus denen ihr den passenden Tarif auswählen könnt. 

    • Faire Vertragslaufzeiten und Preisgarantien: Die Erstlaufzeit eures Vertrags darf maximal zwei Jahre betragen. Bei den LichtBlick-Verträgen findet ihr diese Preisgarantie in Form von Energiepreisgarantien. Diese schützen euch während dieser Zeit vor steigenden Kosten. 

    • Emissionsreduziertes Ökogas: Ökogas enthält einen bestimmten Anteil an Biogas. Die anfallenden CO₂-Emissionen werden durch Klimaschutzprojekte ausgeglichen. 

    • Ausgezeichneter Wechselservice: Ihr möchtet flexibel bleiben? Ein Wechsel zu einem anderen Anbieter oder Tarif sollte problemlos möglich sein. 

    • Transparente Abrechnung: Ein guter Gasanbieter schlüsselt alle Kostenbestandteile transparent auf. Die Abschläge spiegeln den Jahresverbrauch wider. 

    • Erfahrung des Anbieters: Anbieter, die schon länger auf dem Markt agieren, handeln auf der Basis eines breiten Erfahrungsschatzes. Sie wissen, was sie tun – davon profitiert auch ihr. 

    Ihr wollt euren Gasverbrauch berechnen?

    Mit dem Gaspreisrechner von LichtBlick ermittelt ihr in Sekundenschnelle euren Gasverbrauch – und die passenden ÖkoGas-Tarife. Einfach Daten eingeben und los geht’s! Zum ÖkoGas-Tarifrechner

    So setzt sich der Gaspreis zusammen

    Habt ihr euch schon einmal gefragt, wie eure Gaskosten zustande kommen? Der Gaspreis setzt sich aus zwei verschiedenen Bestandteilen zusammen: dem Grundpreis und dem Arbeitspreis. Der Grundpreis deckt die Kosten, die eurem Gasversorger für die Installation und Instandhaltung der Zähler oder die Rechnungslegung entstehen. Er ist unabhängig von eurem Verbrauch. Mit dem Arbeitspreis werden dagegen die tatsächlich genutzten Kilowattstunden abgerechnet. 

    Im Wesentlichen sind es drei verschiedene Komponenten, die den Gaspreis bestimmen: 

    • Steuern und Abgaben: Darunter fallen die Mehrwertsteuer, die Erdgassteuer sowie Konzessionsabgaben, die euer Gaslieferant an Städte und Gemeinden für die Nutzung kommunaler Wege entrichten muss. 

    • Netzentgelte: Dabei handelt es sich um Gebühren, die dem Betrieb, dem Erhalt und dem weiteren Ausbau der Netzinfrastruktur dienen. Die Höhe wird von der Bundesnetzagentur und der Landesregulierungsbehörde festgelegt. 

    • Gasbeschaffung und Vertrieb: Der größte Teil des Gaspreises fließt in die Gasbeschaffung und den Vertrieb. Dieser Posten beinhaltet neben dem gesamten Verwaltungsaufwand wie Beratung und Rechnungsstellung auch die Marge eures Gaslieferanten. 

    checkliste

    Checkliste: Wie könnt ihr euren Gasverbrauch senken?

    Auch, wenn es wie eine Binsenweisheit klingt: Am meisten Geld und CO₂ spart ihr mit dem Gas, das ihr gar nicht erst verbraucht. Mit diesen 4 Tipps könnt ihr euren Gasverbrauch spürbar senken: • Heiz- und Lüftungsverhalten optimieren: Schon ein Grad weniger Raumtemperatur senkt den Energieverbrauch um bis zu 6 %. Auch Stoßlüften spart im Gegensatz zum gekippten Fenster Energie. • Warmwasserverbrauch reduzieren: Das geht beispielsweise mit einem sparsamen Duschkopf oder durch die Verkürzung der Duschzeit. • Heizkörper freihalten und entlüften: Versteckt eure Heizkörper nicht hinter Regalen, Sofas oder Vorhängen und entlüftet sie vor Beginn der Heizperiode. • Heizungsanlage warten lassen: Mit einer funktionstüchtigen und optimal eingestellten Heizung könnt ihr bis zu 15 % Gaskosten sparen. Noch mehr Tipps zum Gassparen im Haushalt und viele interessante Hintergrundinfos findet ihr in einem separaten Ratgeber. Tipps zum Gassparen im Haushalt

    Darum lohnt sich ÖkoGas von Lichtblick

    Mit ÖkoGas von LichtBlick heizt ihr verantwortungsvoll, kostensparend und sicher: 

    • Klimaschutz mit Biogas: ÖkoGas ist durch den Biogasanteil emissionsreduziert. Das CO₂, das anfällt, gleicht LichtBlick mit der Unterstützung von Klimaschutzprojekten aus.  

    • Attraktive Preise: ÖkoGas-Tarife sind oft günstiger als herkömmliches Erdgas. Ob und wie viel ihr sparen könnt, sagt euch der Gasrechner von LichtBlick. 

    • Faire Konditionen: Bei LichtBlick findet ihr garantiert den Tarif, der zu euch passt. Ihr habt die Wahl zwischen zwei verschiedenen ÖkoGas-Tarifen zu fairen Konditionen.

    • Transparenz: Das emissionsreduzierte ÖkoGas von LichtBlick ist durch den TÜV-Nord geprüft und zertifiziert. 

    • Umfassender Service: LichtBlick liefert euch nicht nur ÖkoGas, sondern auch viele Tipps und Infos rund um das Thema Energie

    • Langjährige Erfahrung: Als Lieferant von ÖkoStrom und ÖkoGas kann LichtBlick auf einen breiten Erfahrungsschatz aus mehr als 25 Jahren zurückgreifen.  

    Überzeugt von LichtBlick ÖkoGas? So gelingt der Wechsel ganz einfach

    Der Wechselservice von LichtBlick macht’s euch leicht, den Anbieter zu wechseln. Und so geht’s: 

    • Einfach das Online-Formular ausfüllen. 

    • LichtBlick kündigt für euch eurem bisherigen Anbieter, wenn ihr wechselt. 

    • Zieht ihr um, kann LichtBlick die Kündigung leider nicht übernehmen. 

    • Ihr bekommt eine Info zugeschickt, ab wann ihr LichtBlick ÖkoGas bezieht. 

    • Ihr bezahlt nie doppelt und seid jederzeit sicher versorgt – versprochen! 

    Klimabewusst heizen mit drei Tarifen.

    Ihr habt die Wahl: drei ÖkoGas-Tarife emissionsreduziert durch Biogasanteil.

    Wollt ihr direkt zu ÖkoGas wechseln?

    Ihr habt euch entschieden: Ihr möchtet Verantwortung übernehmen und ÖkoGas beziehen. Nutzt den Gasrechner von LichtBlick, um euren Wunschtarif zu finden.

    Zum ÖkoGas-Tarifrechner

    Noch mehr Fragen zum Gasrechner? Hier gibt's Antworten!

    1

    Die Energiepreisgarantie sichert dir feste Preise für Beschaffungs- und Vertriebskosten während der gesamten Erstvertragslaufzeit. Ausgenommen sind Abgaben, Umlagen und Steuern und die Entgelte für die Netznutzung und den Messstellenbetrieb sowie die Konzessionsabgabe und das Entgelt für die Emissionszertifikate. Auf diese Preisbestandteile hat LichtBlick leider keinen Einfluss.

    2

    Quelle: Verivox