Spielende Kinder

Macht warm und lässt das Klima kühl: Die LichtBlick ÖkoStrom Wärmepumpe

Holt mehr aus eurer Wärmepumpe: Mit LichtBlick Stromtarifen für die Wärmepumpe gibt’s Klimaschutz und Kostensparen inklusive

LichtBlick ÖkoStrom Wärmepumpe: kein CO₂, viele Vorteile

Mit LichtBlick bekommt ihr nicht nur einen Wärmepumpen-Stromtarif, sondern viel mehr:

  • 100 % ÖkoStrom aus deutscher Wasserkraft

  • Günstige Wärmepumpentarife zu besonderen Konditionen

  • Flexible Laufzeiten, faire Vertragsbedingungen

  • Einfacher, schneller Wechsel – LichtBlick übernimmt die Formalitäten

  • Prämierter Kundenservice ohne Warteschleifen

Wärmepumpe Grafik

Gut gewärmt: Mit einem Wärmepumpen-Stromtarif von LichtBlick

Warum ein Extra-Stromtarif für die Wärmepumpe? Nun ja, weil Strom zum Heizen und Haushaltsstrom getrennt voneinander abgerechnet werden können. Strompreise für Wärmepumpen sind hierbei deutlich niedriger. Voraussetzung für einen Wärmepumpentarif ist allerdings ein separater Stromzähler, über den der Strom abgerechnet werden kann.

So geht das mit den Stromzählern
Energie aus erneuerbaren Quellen

Strom für die Wärmepumpe – Erdwärme bekommt Zimmertemperatur

Eine Wärmepumpe nutzt natürliche thermische Quellen – also Wasser, Erde oder Luft. Der Quelle wird die Wärme entzogen und in zwei weiteren Schritten an eure Heizung als Wärmestrom abgegeben. Damit das Ganze auch nachhaltig ist, solltet ihr darauf achten, dass der Strom für die Wärmepumpe Ökostrom ist. Am besten wählt ihr für die Wärmepumpe einen Stromanbieter, der nur Ökostrom anbietet. *Hust* zum Beispiel LichtBlick *Hust, hust*.

Tarifzähler

Mit mehr Zählern weniger zahlen

Mit der Kombination aus zwei Eintarifzählern oder mit einem Doppeltarifzähler bzw. Zweitarifzähler werden euer Wärmepumpenstrom (zum Nachttarif, auch Niedertarif genannt) und euer Tagstrom (Hochtarif) getrennt voneinander gemessen. Das ist auch gut so. Denn diese Tarife unterscheiden sich nicht nur durch den Zeitraum, in dem sie gelten, sondern vor allem auch stark im Preis: Die Strompreise für eure Wärmepumpe sind nachts günstiger und werden über den Wärmestromzähler abgerechnet.

Erzähl mir mehr über Zähler

Eure Wärmepumpe kann Klimaschutz

kein CO2

Keine CO₂-Emissionen

Eine Wärmepumpe läuft nur mit Strom. Und wenn das echter Ökostrom ist, entstehen somit keine CO₂-Emissionen. Ganz schön cool für eine Heizung.

Kosten

Günstiger Wärmepumpentarif

Mit dem Extra-Stromtarif für Wärmepumpen könnt ihr neben CO₂ auch eine Menge Geld sparen.

Bäume

Klimaschutz- und soziale Projekte

LichtBlick ist viel mehr als ein Wärmestrom-Anbieter. Weltweit werden von uns verschiedene soziale und Klimaschutzprojekte unterstützt.

Fair

Prämierter Kundenservice

Bester Kundenservice – das sagt „Focus Money“. Schnelle Bearbeitung, keine Warteschleifen. Wer das Klima retten will, kann auch schlecht warten.

Hände

Flexible Laufzeiten, faire Vertragsbedingungen

Auch beim ÖkoStrom mit einer Wärmepumpe könnt ihr euch die Vertragskonditionen aussuchen, die am besten zu euch passen.

Wassertropfen

100 % echter ÖkoStrom aus erneuerbaren Energien

Mit einem Wärmepumpen-Stromtarif von LichtBlick bekommt ihr 100 % echten ÖkoStrom aus deutscher Wasserkraft.

Waermepumpe

Überzeugt? Macht mit: Holt euch LichtBlick ÖkoStrom Wärmepumpe

Zu den Tarifen

Habt ihr noch Fragen?

Noch mehr Antworten findet ihr hier:

Zu den FAQs
  • Das Grundprinzip der Wärmepumpe ist es, Wärme durch Verdampfung eines Kältemittels (bei relativ niedriger Temperatur) aufzunehmen und auf einem höheren Temperaturniveau durch Kondensation wieder abzugeben. Damit funktioniert sie nach dem gleichen Prinzip wie ein Kühlschrank – nur dass sie nicht kühlt, sondern wärmt. Die Wärmepumpe wird mit Strom betrieben. Bei Wärmepumpen liegt in der Regel im Haus eine Zentralheizung vor. Und wie funktioniert eine Wärmepumpe im Winter? Ganz genauso. Eine Wärmepumpe kann bis –20 °C den Energiegehalt der Luft nutzen und daraus Wärme erzeugen.

  • Was der Strom für eine Wärmepumpe kostet, lässt sich leider nicht allgemein sagen. Das hängt erstens stark davon ab, welche Art Wärmepumpe ihr nutzt: Luftwärme-, Erdwärme- oder Wasserwärmepumpe. Weiterhin hängen die Wärmepumpen-Stromkosten stark von eurem Verbrauch ab, ob eure Wohnung gut gedämmt ist und ob ihr einen speziellen Tarif für die Wärmepumpe habt. Diese Tarife sind nämlich viel günstiger als Haushaltsstromtarife. Warum das so ist? Die Netzentgelte für Wärmestrom sind günstiger und es ist eine geringere Konzessionsabgabe fällig.

  • Wie hoch der Stromverbrauch einer Wärmepumpe ist, hängt von vielen Faktoren ab. Beispielsweise von der Leistung der Wärmepumpe, der Fläche und Dämmung eurer Wohnung und davon, welche Art Wärmepumpe es genau ist. Eine wichtige Kennziffer, um die Effizienz eurer Wärmepumpe zu bestimmen, ist die Jahresarbeitszahl (JAZ). Je höher die JAZ, desto effektiver die Wärmepumpe. Mit einer JAZ von 3,0 oder höher gilt eine Wärmepumpe als besonders effizient. Das wiederum ist natürlich gut für den Verbrauch der Wärmepumpe. Um den Stromverbrauch für Wärmepumpen zu berechnen, kann man eine ganz einfache Formel nutzen. Dafür müsst ihr die JAZ kennen und wie viele Stunden die Heizung durchschnittlich am Tag (x 365 fürs Jahr) läuft.

    Jahresarbeitszahl (JAZ) x Heizstunden pro Jahr = Stromverbrauch der Wärmepumpe pro Jahr

Erwärmt euch für Klimaschutz

Mit LichtBlick ÖkoStrom Wärmepumpe unterstützt ihr automatisch den Klimaschutz. Erstens, weil ihr mit 100 % echtem ÖkoStrom kein CO₂ verbraucht. Zweitens, weil ihr gemeinsam mit LichtBlick Klimaschutz- und soziale Projekte unterstützt. Weltweit.

Mehr zu den Projekten
Klimaschutz