LichtBlick Logo
  • ÖkoStrom
  • ÖkoGas
  • Für eure HeizungWärmepumpeNachtspeicherheizung
  • Für euer ZuhauseSolar
  • Für euer E-AutoÖkoStrom E-AutoTHG-QuoteFahrStrom Unterwegs
  • LichtBlick App
  • GewerbeStrom
  • GewerbeGas
  • Spotmarkt
  • PPA
  • E-MobilitätLadelösungenBranchenWissen E-Mobilität
  • Smart Meter EnergieManager
  • Klimaneutral leben
  • Kompensation
  • Klimareport
  • Klimaschutz
  • Podcasts
  • RatgeberSolarZuhauseErneuerbare EnergienE-MobilitätWärme
  • Kontakt
  • Mein Konto
  • Stromverbrauch bei 4 Personen im Haushalt: So wird er ermittelt

    Mit 4 Personen im Haushalt verbraucht ihr viel Energie, etwa zum Kochen und Waschen, abends beim Fernsehen oder dann, wenn ihr euer Warmwasser mit Strom bereitet. Aber wie viel Kilowattstunden Strom verbrauchen 4 Personen pro Tag, pro Monat oder pro Jahr in etwa? Wie unterscheidet sich der Verbrauch nach Art der Warmwasserbereitung und der Wohnsituation? LichtBlick hat euch alles Wichtige zum Thema zusammengefasst. 


    9 MinutenLesezeit
    Stromverbrauch bei 4 Personen im Haushalt: So wird er ermittelt

    Berechnet euren Stromverbrauch mit LichtBlick

    Mit dem Rechner von LichtBlick findet ihr schnell heraus, wie viel Strom ihr im Haushalt verbraucht und wie hoch eure Kosten sind.

    Wie hoch ist der durchschnittliche Stromverbrauch von 4 Personen?

    Der Stromverbrauch im Haushalt hängt von vielen verschiedenen Faktoren ab, deshalb ist er sehr individuell. Als grober Richtwert gilt für einen Vierpersonenhaushalt ein Verbrauch zwischen 2.900 und 4.200 Kilowattstunden im Mehrfamilienhaus bzw. zwischen 4.000 und 5.100 Kilowattstunden im Einfamilienhaus pro Jahr. Die große Spanne ergibt sich aus der Art der Warmwasserbereitung: Wird euer Wasser nicht mit Strom aufgeheizt, ist der Stromverbrauch geringer.

    Einflussfaktoren auf euren Stromverbrauch

    Für die Höhe des Stromverbrauchs sind diverse Faktoren entscheidend. Dazu gehören allen voran: 

    • eure Wohnfläche, 

    • die Anzahl der Personen im Haushalt, 

    • die Anzahl elektronischer Geräte im Haushalt und 

    • die Art der Warmwasserbereitung (mit oder ohne Strom) 

    Je mehr Menschen im Haushalt wohnen, je größer der Haushalt und je mehr Elektrogeräte vorhanden sind, desto größer ist in der Regel auch euer Stromverbrauch. Heizt ihr euer Wasser mit Strom auf, zum Beispiel mit einem Durchlauferhitzer, steigt auch der Verbrauch zusätzlich. 

    Gut zu wissen

    Um Energie und somit auch Geld zu sparen, könnt ihr im Haushalt an einigen Stellschrauben drehen, die euren Stromverbrauch verringern. Hier findet ihr Tipps zum Stromsparen
    Formel zur Berechnung des Stromverbrauchs

    Den Stromverbrauch berechnen: So geht’s!

    Wollt ihr euren Stromverbrauch detaillierter bestimmen, könnt ihr euch an einer Faustformel orientieren. Dafür benötigt ihr eure Wohnfläche, die Anzahl der Personen und die Anzahl der Elektrogeräte im Haushalt. Habt ihr die Werte parat, setzt ihr sie in folgende Formel ein: (Wohnfläche × 9) + (Anzahl der Personen × 200) + (Anzahl der Elektrogeräte × 200) Tipp: Die Rechnung oben bezieht sich auf einen Haushalt, der sein Warmwasser nicht mit Strom bereitet. Erwärmt ihr euer Wasser mit Strom, multipliziert ihr die Anzahl der Personen nicht mit 200, sondern mit 550 Kilowattstunden.

    Stromverbrauch für 4 Personen in einer Wohnung berechnen 

    Um euch eine Orientierung zu geben, wie der Stromverbrauch für 4 Personen in einer Wohnung aussehen könnte, berechnet LichtBlick den Verbrauch anhand eines Beispielhaushalts mit einer 90 Quadratmeter großen Wohnung, 10 Elektrogeräten und einem Strompreis von 40 Cent pro Kilowattstunde: 

    Ohne Warmwasser: 

    1. Stromverbrauch pro Jahr: (90 × 9 kWh) + (4 × 200 kWh) + (10 × 200 kWh) = 3.610 kWh 

    2. Stromkosten pro Jahr: 3.610 kWh × 0,40 = 1.444 € 

     Mit Warmwasser: 

    1. Stromverbrauch pro Jahr: (90 × 9 kWh) + (4 × 550 kWh) + (10 × 200 kWh) = 5.010 kWh 

    2. Stromkosten pro Jahr: 5.010 × 0,40 = 2.004 € 

    Stromverbrauch für 4 Personen in einem Einfamilienhaus berechnen

    Lebt ihr in einem Einfamilienhaus, habt ihr in der Regel mehr Platz zur Verfügung und  häufig auch mehr Elektrogeräte als in einer Wohnung. Das wirkt sich natürlich auch auf euren Verbrauch bzw. die Stromkosten aus. Der folgenden Rechnung liegen deshalb eine Wohnfläche von 120 Quadratmetern, 15 Elektrogeräte sowie ebenfalls ein Strompreis von 40 Cent pro Kilowattstunde zugrunde: 

    Ohne Warmwasser: 

    1. Stromverbrauch pro Jahr: (120 × 9 kWh) + (4 × 200 kWh) + (15 × 200 kWh) = 4.880 kWh 

    2. Stromkosten pro Jahr: 4.880 × 0,40 = 1.952 € 

     Mit Warmwasser: 

    1. Stromverbrauch pro Jahr: (120 × 9 kWh) + (4 × 550 kWh) + (15 × 200 kWh) = 6.280 kWh 

    2. Stromkosten pro Jahr: 6.280 × 0,40 = 2.512 € 

    Stromverbrauch im 4-Personen-Haushalt

    Habt ihr den Stromverbrauch für 4 Personen pro Jahr ermittelt, könnt ihr daraus auch euren Verbrauch pro Tag oder im Monat errechnen. Teilt euren Jahresverbrauch dafür einfach durch 12 (für die Monate) bzw. durch 365 (für die Tage). Den folgenden Werten liegen die Eckdaten aus dem vorherigen Abschnitt zugrunde: 

    Wohnung ohne Warmwasserbereitung Wohnung mit WarmwasserbereitungHaus ohne Warmwasserbereitung Haus mit Warmwasserbereitung
    pro Tag 9,89 kWh 13,73 kWh 13,37 kWh 17,21 kWh
    pro Monat 300,83 kWh 417,5 kWh 406,67 kWh 523,33 kWh
    pro Jahr 3.610 kWh 5.010 kWh 4.880 kWh 6.280 kWh

    Welcher Stromverbrauch ist für 4 Personen normal?¹

    Habt ihr euren Stromverbrauch berechnet, fragt ihr euch im nächsten Schritt vielleicht, ob ihr damit im Durchschnitt liegt oder viel weniger bzw. mehr verbraucht als vergleichbare Haushalte. Um festzustellen, ob euer Verbrauch im Rahmen liegt, gibt es ein paar Referenzwerte, die euch bei der Einschätzung helfen. 

    geringer Stromverbrauch mittlerer Stromverbrauch hoher Stromverbrauch sehr hoher Stromverbrauch
    Wohnung: Warmwasserbereitung ohne Strom bis 2.300 kWh bis 3.000 kWh ab 4.400 kWh ab 4.400 kWh
    Wohnung: Warmwasserbereitung mit Strom bis 3.400 kWh bis 4.500 kWh ab 5.500 kWh ab 5.500 kWh
    Haus: Warmwasserbereitung ohne Strom bis 3.500 kWh bis 4.300 kWh ab 6.000 kWh ab 6.000 kWh
    Haus: Warmwasserbereitung mit Strom bis 4.200 kWh ab 8.900 kWh ab 8.900 kWh ab 8.900 kWh

    Zwischenfazit: Stromkosten pro Jahr in Wohnung oder Haus

    Klar, bei einer 4-köpfigen Familie ist der Stromverbrauch hoch, denn Energie wird für vieles benötigt: zum Beispiel zum Waschen, zum Kochen, um fernzusehen und gegebenenfalls, um warm zu duschen oder zu baden. Der absolute Stromverbrauch ist höher als bei kleineren Haushalten, der Pro-Kopf-Verbrauch ist bei 4 Personen jedoch oft niedriger, denn viele Elektrogeräte werden gemeinsam genutzt – etwa der Kühlschrank oder die Waschmaschine. In einer Wohnung mit 90 Quadratmetern, 10 Elektrogeräten und einem Strompreis von 40 Cent pro Kilowattstunde zahlt ihr zwischen 1.444 und 2.004 Euro im Jahr (je nach Art der Warmwasserbereitung). In einem Haus zahlt ihr zwischen 1.952 und 2.512 Euro pro Jahr. Beachtet, dass viele Faktoren diesen Preis beeinflussen können und auch euer Verhalten im Haushalt dabei eine große Rolle spielt.

    Mit 5 Tipps euren Stromverbrauch reduzieren

    Mit 5 Tipps euren Stromverbrauch reduzieren

    Euer Stromverbrauch ist zu hoch? Keine Sorge, mit ein paar kleinen Tipps senkt ihr euren Verbrauch und damit auch eure Kosten:
    • Kälter waschen: Eine Temperatur von 30 Grad reicht für den großen Teil eurer Wäsche aus, damit sie richtig sauber wird.

    • Aufs Vorheizen verzichten: Das Vorheizen des Backofens ist nur in seltenen Fällen notwendig. Verzichtet ihr darauf, spart ihr Energie und Geld.

    • LED-Fernseher nutzen: Einen alten Plasmafernseher solltet ihr gegen einen LED-Fernseher austauschen.  

    • Notebook verwenden: Desktop-PCs verbrauchen in der Regel mehr Strom als Laptops.

    • Glühbirnen austauschen: Die Beleuchtung gehört zu den größten Stromfressern. Wechselt deshalb eure alten Glühbirnen durch LEDs aus.¹

    Mehr Tipps zum Stromsparen

    Was ihr sonst noch tun könnt, um Energie und Kosten zu sparen

    Alte Heizung austauschen

    Alte Heizung austauschen

    Heizt ihr mit einer ineffizienten (elektrischen) Heizung, solltet ihr über ein alternatives System nachdenken. Eine Wärmepumpe kann eine kostengünstigere Lösung sein. Sie wird zwar ebenfalls mit Strom betrieben, benötigt davon aber in der Regel weitaus weniger als eine alte Elektro- oder Gasheizung. Sie funktioniert vorrangig mit Umweltwärme (etwa aus der Luft, dem Grundwasser oder der Erde) Und es entsteht außerdem viel weniger CO2 beim Betrieb. Wollt ihr also langfristig beim Heizen sparen, solltet ihr auf eine Wärmepumpe setzen. Die Kosten für die Wärmepumpe amortisieren sich bei guter Planung innerhalb der Betriebszeit. Ist der Wechsel des gesamten Systems nicht möglich, helfen auch schon kleine Tipps beim Stromsparen: z. B. stoßlüften beim Heizen mit Strom und die Fenster ansonsten geschlossen lassen, damit so wenig Wärme wie möglich entweicht.
    Heizung

    Standby ausschalten

    Elektronische Geräte in den Standby-Modus zu versetzen, anstatt sie ganz auszuschalten, ist praktisch. Ihr solltet euch trotzdem darüber bewusst sein, dass auch der Standby-Modus Strom verbraucht – im Zweifel eben rund um die Uhr, auch wenn ihr bei der Arbeit oder sogar im Urlaub seid. Schaltet ihr alle Geräte komplett aus, spart ihr Energie – dann verbrauchen die Geräte nämlich rund 4 Prozent weniger Strom. Das lohnt sich!

    Stromanbieter wechseln

    Habt ihr das Gefühl, zu viel für euren Strom zu bezahlen? Dann schaut euch doch am besten mal bei LichtBlick um. Hier findet ihr garantiert den für euch passenden Tarif! 

    Zum Wunschtarif
    einseins

    Daten angeben

    Ihr müsst nur wenige Daten angeben, um zu LichtBlick zu wechseln. Dazu gehört etwa eure Adresse und eure Zählernummer.
    zweizwei

    Tarif auswählen

    Mit dem Tarifrechner von LichtBlick ermittelt ihr, welcher Tarif am besten zu euch passt. Damit findet ihr euer perfektes Match.
    dreidrei

    Warten und freuen

    Ab jetzt heißt es: zurücklehnen! Denn LichtBlick übernimmt die Kündigung eures alten Vertrags und gibt euch Bescheid, wenn alles erledigt ist.

    Ihr habt noch Fragen zum Stromverbrauch von 4 Personen? <br />Hier gibt’s Antworten!

    1

    Quelle: Ökotest