Klimaschutz kennt keine Grenzen

Jede*r LichtBlickende trägt jeden Monat dazu bei, in Nepal Wald zu retten und Menschen dort ein besseres Leben zu bieten.

Kleine Taten mit großer Wirkung

Wir sind eine Welt, deshalb müssen wir auch global agieren, um das Klima für alle zu retten. Und eine kleine Tat hat oft viel Wirkung: Schon ein Baum stärkt den Wald als Ökosystem, schützt Lebensraum und bindet CO₂.

Deshalb waren wir 15 Jahre in Ecuador aktiv und haben über 8256 ha Regenwald geschützt – und damit schon viel erreicht, um die Umwelt zu schonen und bessere Lebensbedingungen für die Menschen dort zu schaffen.

Jetzt werden wir in Nepal aktiv: Zusammen forsten wir dort 350 Hektar Brachflächen mit 350.000 Bäumen auf, sorgen langfristig für Waldbestand, machen seinen Wert und den Schutz greifbar und sorgen für bessere Lebensbedingungen. All das hilft wieder in ganz unterschiedlichen Punkten, die alle bedeuten: Zusammen schaffen wir ein neues, besseres Normal für alle.

Karte mit Standort NepalKarte mit Standort Nepal

Baumschutz ist Umweltschutz

Ein Wald hat viele Bestandteile – und alle sind wichtig. Deshalb setzen wir auf vielen verschiedenen Ebenen an, um die Natur zu schützen und das Klima zu schonen. Und in kurzer Zeit den CO₂-Ausstoß fast zu halbieren.
Wald in Nepal
Baumschutz ist Klimaschutz

350.000 Bäume pflanzen

Insgesamt wollen wir 350 ha mit 350.000 Setzlingen aufforsten – mit heimischen Baumarten und jeder Menge Fruchtbäumen, die dann auch wieder eine gute Nahrungsquelle sind. Und natürlich viel CO₂ binden.

Umweltschutz beim Kochen

Umweltschonend kochen

Klingt erstmal komisch, ist aber gut: Durch den Bau von Kochöfen, die offene Feuerstellen ablösen, wird deutlich weniger Brennstoff gebraucht. Und dadurch weniger Wald einfach abgeholzt.

Klimaschutz ist schlau

Gewusst, wie …

Wie das Ökosystem Wald funktioniert und was es für Auswirkungen hat – aber auch Themen wie Mülltrennung –, vermitteln wir in verschiedenen Unterrichtseinheiten an Erwachsene und Kinder.

Klima schuetzen

Globaler Heimatschutz

Der Wald ist das Zuhause von unzähligen Tier- und Pflanzenarten. Und auch vom Menschen. Klar, dass wir ihn als Lebensraum in seiner Vielfalt erhalten und somit die Bedürfnisse aller schützen wollen.

Wald ist Leben

Und Waldschutz ist Lebensqualitätssicherung. Deshalb setzen wir uns jeden Monat dafür ein, die Menschen vor Ort zu unterstützen. Und ihnen alles zu geben, was sie brauchen, um ihre Lebensbedingungen zu verbessern.
Frau am Brunnen in Nepal
Sauberes Trinkwasser

Reines Wasser

Wasser ist die wichtigste Lebensgrundlage. Und gute Versorgung somit alles. Deshalb bauen wir Leitungen aus, Wasserspeicher auf und verbessern so Bewässerungssysteme und die Trinkwasserversorgung.

Klimaschutz ist sozial

Gut gekocht

Durch die Produktion von Kochöfen aus Lehm mit Kaminabzug wird Holz geschont – und die Lunge: Die Öfen ermöglichen rauchfreies Kochen, so dass die Zahl von Atemwegserkrankungen abnimmt.

Hygiene ist wichtig

Saubere Sache!

Hygiene und Gesundheitsfürsorge sind elementar. Zum Beispiel durch den Bau von Latrinen sorgen wir dafür, dass die auch im Projektgebiet für alle normal werden – weil jeder sie haben kann.

Arbeitsplaetze schaffen

Arbeitsplätze schaffen

Um die vielen tausend Pflanzensetzlinge zu ziehen, bauen wir vor Ort eine Baumschule auf und schaffen damit auch Arbeitsplätze – ebenso wie durch die Produktion der Kochöfen und den Unterricht in den Schulen.

Das wollt ihr auch unterstützen?

Dann wechselt zu LichtBlick ÖkoStrom. Damit helfen wir gemeinsam heimischen Ökosystemen wie der Rostocker Heide, retten Wald in Nepal und produzieren vor allem Strom, der keine CO₂-Emission hat. Also los:

Holt euch ÖkoStrom