Unternehmen

Wechsel in der Führung von LichtBlick: Mit Klimaschutz und Digitalisierung auf Wachstumskurs

11.05.2020
Bild der zwei neuen Geschaeftsfuehrer

Deutschlands Ökostrom-Marktführer kündigt Wechsel in der Geschäftsführung und im Verwaltungsrat sowie eine neue Klima- und Wachstumsstrategie an. „LichtBlick ist seit zwei Jahrzehnten die erfolgreichste grüne Marke im Energiesektor. Auf dieser Basis entwickeln wir das Unternehmen zum führenden Anbieter für einen klimaneutralen und nachhaltigen Lebensstil. Im Fokus steht dabei die konsequente Digitalisierung aller Produkte und Dienstleistungen. Das Management-Team richten wir auf diese ambitionierten Ziele aus“, erklärt Marc Stilke, Vorsitzender des Verwaltungsrates von LichtBlick.

LichtBlick steigt zur Nr. 5 im deutschen Strommarkt auf

Mit der kürzlich verkündeten Übernahme des E.ON-Heizstromgeschäftes steigt LichtBlick zur Nummer fünf im deutschen Strommarkt auf. Das Unternehmen erwartet trotz Einbußen aus der Corona-Krise für 2020 eine Umsatzsteigerung von bis zu 50 Prozent auf rund eine Milliarde Euro. LichtBlick beliefert mit rund 1 Million Energieverträgen bundesweit über 1,7 Millionen Menschen mit sauberer Energie. „Das ist ein starkes Fundament für unsere Klima- und Wachstumsstrategie“, sagt Stilke.

Geschäftsführung auf Augenhöhe: Bongartz, Eis, Özen und Wolf

Neu an Bord bei LichtBlick ist Dr. Enno Wolf (47), der als Geschäftsführer Verantwortung für die Themen Energiewirtschaft sowie neue Produkte und Dienstleistungen übernimmt. Wolf war zuletzt Geschäftsführer des dänischen Energieunternehmens Orsted Markets und Sales in Deutschland und hat dort das B2B-Geschäft verantwortet. „Dr. Enno Wolf ist ein umsetzungsstarker Innovator mit langjähriger Erfahrung im Energiemarkt. Er weiß, wie man neue und gewinnbringende Geschäftsmodelle auf den Weg bringt. Er entwickelt Unternehmen und Teams erfolgreich und mit Blick auf vorhandene Stärken weiter und überzeugt Kunden von neuen Lösungen“, so Stilke.

Weiterhin verstärkt Hans Bongartz (52) aus den Niederlanden die Geschäftsführung. Bongartz leitete bisher das Corporate Development bei Eneco, dem in Rotterdam ansässigen Mutterkonzern von LichtBlick. Er gehörte bisher dem Verwaltungsrat von LichtBlick an. Hans Bongartz koordiniert die konzernweite Zusammenarbeit und die Unternehmensentwicklung. „LichtBlick ist im Eneco-Konzern die deutsche Wachstumsplattform. Hans Bongartz hat bei Eneco das Deutschland-Geschäft entscheidend vorangetrieben und verfügt über eine große Erfahrung in der Übernahme und Entwicklung von Unternehmen“, erläutert Stilke.

Schon seit Sommer letzten Jahres verantwortet Constantin Eis (37) als Chief Commercial Officer von LichtBlick die kommerziellen Geschäftsbereiche und die Digitalisierung. Er war zuvor Global Managing Director und Co-Founder des Direct-to-Consumer-Startups Casper.

Komplettiert wird das vierköpfige und gleichberechtigte Management Team durch den langjährigen Chief Financial Officer Mustafa Özen (47), der die Bereiche Finanzen, HR und IT führt.

Christoph Bornschein und Hans Peters verstärken Verwaltungsrat

Zwei neue Personalien vermeldet LichtBlick auch im von Marc Stilke geführten Verwaltungsrat. Mit Christoph Bornschein, dem Geschäftsführer der Agentur für Digitales Business TLGG, gewinnt LichtBlick einen Vorreiter der Digitalisierung für sein Aufsichtsgremium. Bornschein berät das Unternehmen in Technologie- und Markenfragen. Zudem verstärkt Hans Peters, Chief Commercial Officer von Eneco, das Aufsichtsgremium. Weitere Mitglieder sind Eneco-Geschäftsführer Kees-Jan Rameau und Thijs van de Vooren, Chief Strategic Growth Officer bei Eneco.

Gillrath und Lücking verlassen 2020 LichtBlick

Der aktuelle CEO Wilfried Gillrath (48) und der Geschäftsführer Energiewirtschaft, Gero Lücking (56), scheiden 2020 aus dem Unternehmen aus. Darauf haben sich der Verwaltungsrat und die beiden Geschäftsführer einvernehmlich geeinigt. Gillrath gehört LichtBlick seit 2001 als Geschäftsführer und über mehrere Jahre auch als Verwaltungsrat an. Lücking ist seit 1999 bei LichtBlick, startete als Prokurist und wurde 2008 in die Geschäftsführung für den Bereich Energiewirtschaft berufen. 

„Mit Mut und Weitsicht haben Wilfried Gillrath und Gero Lücking über zwei Jahrzehnte entscheidend den Erfolg von LichtBlick als Pionier und Marktführer für Ökostrom gestaltet. Dafür möchten ich mich persönlich und im Namen des Verwaltungsrates und unseres Gesellschafters ausdrücklich bedanken“, so Stilke, der weiter betont: „Da nun für einige Zeit alte und neue Geschäftsführer gemeinsam an Bord sind, ist ein kollegialer und geordneter Übergang möglich.“

Material herunterladen

Download
Ralph Kampwirth
Pressekontakt

Ralph Kampwirth

Bei Rückfragen hilft Ralph Kampwirth gern weiter. Telefonisch unter +49 40 63601208 oder per Mail.

ralph.kampwirth@lichtblick.de

Das Update für Klimafreunde

Leicht zu haben, schwer zu toppen – mit diesem Formular flattern neue Ideen und Meldungen zu grüner Energie und spannenden Innovationen automatisch auf den Bildschirm. Immer interessant und pünktlich per Mail.

Presseverteiler abonnieren