LichtBlick Logo
  • ÖkoStrom
  • ÖkoGas
  • Für eure HeizungWärmepumpeNachtspeicherheizung
  • Für euer ZuhauseSolar
  • Für euer E-AutoÖkoStrom E-AutoTHG-QuoteFahrStrom Unterwegs
  • LichtBlick App
  • GewerbeStrom
  • GewerbeGas
  • Spotmarkt
  • PPA
  • E-MobilitätLadelösungenBranchenWissen E-Mobilität
  • Smart Meter EnergieManager
  • Klimaneutral leben
  • Kompensation
  • Klimareport
  • Klimaschutz
  • Podcasts
  • RatgeberSolarZuhauseErneuerbare EnergienE-MobilitätWärme
  • Kontakt
  • Mein Konto
  • Gasverbrauch für 2 Personen ermitteln: So geht’s!

    Um die Heizkosten für eure Wohnung immer im Blick zu haben, solltet ihr regelmäßig euren Gasverbrauch prüfen. Je mehr Personen in eurem Haushalt wohnen und je größer eure Wohnfläche, desto höher ist in der Regel auch euer Verbrauch. Mit welchem Gasverbrauch ein 2-Personen-Haushalt im Schnitt rechnen kann, wie ihr ihn berechnet und wie ihr den Verbrauch senken könnt, lest ihr im Ratgeber. 


    8 MinutenLesezeit
    Gasverbrauch

    Macht LichtBlick zu eurem Gasanbieter!

    Ihr wollt zu ÖkoGas wechseln? Dann ist LichtBlick der richtige Anbieter für euch. Jetzt wechseln und Klima schonen. 

    Wie viel Gas verbraucht ein 2-Personen-Haushalt?

    Der Gasverbrauch in einem Haushalt hängt von verschiedenen Faktoren ab, etwa von der Wohnungsgröße und davon, ob ihr euer Wasser mit Gas erwärmt. Auch die Gewohnheiten der im Haushalt lebenden Personen beeinflussen den Gasverbrauch. Trotzdem gibt es Durchschnittswerte, an denen ihr euch orientieren könnt: 

    • Erhitzt ihr euer warmes Wasser nicht mit Gas, müsst ihr in einem 2-Personen-Haushalt (Wohnungsgröße: 80 m²) mit einem Gasverbrauch von etwa 11.200 kWh/Jahr rechnen.  

    • Erhitzt ihr euer warmes Wasser mit Gas, müsst ihr in einem 2-Personen-Haushalt (Wohnungsgröße: 80 m²) mit einem Gasverbrauch von rund 12.800 kWh/Jahr rechnen.  

    Welche Faktoren beeinflussen den Gasverbrauch?

    Um zu verstehen, wie sich euer Gasverbrauch zusammensetzt, lohnt sich ein Blick auf die Faktoren, die ihn beeinflussen. Diese geben auch Aufschluss darüber, wie ihr euren Gasverbrauch gegebenenfalls senken könnt. Neben der Größe des Haushalts sind auch andere Aspekte entscheidend. Der Gasverbrauch setzt sich aus folgenden Faktoren zusammen: 

    Je mehr Personen im Haushalt leben, je größer eure Wohnfläche ist und je stärker euer Zuhause der Witterung ausgesetzt ist, desto höher ist in der Regel auch euer Gasverbrauch. Natürlich spielt auch eine Rolle, ob euer Einfamilienhaus freistehend oder eure Wohnung schlecht gedämmt ist ob ihr nur mit Gas heizt, oder ob ihr auch euer Wasser mit Gas erwärmt. Beachtet dabei, dass sich die Größe eures Haushalts vor allem bei der Aufbereitung von Warmwasser auf den Gasverbrauch auswirkt und nicht so sehr auf das Heizen.

    • Anzahl der Personen im Haushalt 

    • Wohnungsgröße

    • Lage der Wohnung oder des Hauses (z. B. Erd- oder Dachgeschoss, freistehendes oder Reihenhaus) 

    • Gewohnheiten der Bewohner*innen (z. B. beim Duschen oder Baden) 

    • Warmwasseraufbereitung (mit oder ohne Gas) 

    Gasverbrauch Formel

    Gas- in Energieverbrauch umrechnen: So geht ihr vor

    Damit ihr euren Gasverbrauch nachvollziehen könnt und immer im Blick habt, ist es ratsam, den Gaszähler regelmäßig abzulesen – etwa jeweils am ersten Tag des Monats. So stellt ihr sicher, dass euer monatlicher Abschlag für Gas in eurem 2-Personen-Haushalt angemessen ist und könnt ihn auch jederzeit bei Bedarf anpassen. Der Verbrauch wird in Kubikmetern (m³) dargestellt, jedoch wird die verbrauchte Energiemenge in Kilowattstunden (kWh) abgerechnet. Um euren Energieverbrauch in Kilowattstunden zu berechnen, müsst ihr den Gasverbrauch in Kubikmetern entsprechend umrechnen. Die Formel dazu lautet: Gasverbrauch in Kubikmetern × Brennwert in Kilowattstunden pro Kubikmeter × Zustandszahl = Energieverbrauch in Kilowattstunden Ein Beispiel: Gasverbrauch 250 m³ × Brennwert 10 kWh/m³ × Zustandszahl 0,95 = Energieverbrauch 2.375 kWh

    Gut zu wissen

    Der Brennwert gibt an, wie viel Energie in einem Kubikmeter Gas enthalten ist. Der Wert kann unterschiedlich sein. In Deutschland beträgt er für das überwiegend gelieferte H-Gas zwischen 10 und 13,1 kWh/m³. Die Zustandszahl setzt Gas im genormten Zustand (bei 0°C und 1 bar) ins Verhältnis zum Volumen im Betriebszustand.
    Gasverbrauch Wohnung

    Gasverbrauch und -kosten: eine Beispielrechnung

    Ein Beispiel soll verdeutlichen, wie ihr euren Verbrauch ganz einfach berechnet. Grundlage der Berechnung ist eine durchschnittliche Wohnungsgröße von 80 Quadratmetern für 2 Personen sowie ein Gasverbrauch von 160 kWh pro Quadratmeter Wohnfläche, wenn ihr neben dem Heizen auch euer Wasser mit Gas erhitzt. Heizt ihr lediglich mit Gas, könnt ihr von 140 kWh pro Quadratmeter ausgehen. Mit diesen Werten könnt ihr euren durchschnittlichen Gasverbrauch einfach berechnen: Wohnfläche × Gasverbrauch pro Quadratmeter = Gasverbrauch im Haushalt Berechnung ohne Warmwasser: 80 m² × 140 kWh/m³ = 11.200 kWh Berechnung mit Warmwasser: 80 m² × 160 kWh/m³ = 12.800 kWh Aus dem Gasverbrauch des 2-Personen-Haushalts ergeben sich damit Gaskosten von rund 1.120 Euro ohne Warmwasser bzw. 1.280 Euro mit Warmwasser, wenn man einen Gaspreis von 10 Cent pro Kilowattstunde zugrunde legt.¹Mehr zum Gasverbrauch berechnen

    Beispieltabelle nach Wohnungsgröße

    Die folgende Tabelle gibt euch Aufschluss darüber, mit welchem Gasverbrauch ihr ungefähr in einem 2-Personen-Haushalt rechnen könnt. Die Berechnung erfolgt mit Warmwasser und Heizung sowie anhand verschiedener Wohnungsgrößen. 

    WohnungsgrößeDurchschnittlicher Gasverbrauch
    40 m²6.400–6.800 kWh
    60 m²9.600–10.000 kWh
    80 m²9.600–10.000 kWh
    100 m²16.000–16.400 kWh
    120 m²19.200–19.600 kWh
    140 m²22.400–22.800 kWh
    Gasverbrauch Einfamilienhaus

    Gasverbrauch und -kosten von 2 Personen im Einfamilienhaus

    Ihr seid zu zweit im Haushalt und wohnt nicht in einer Wohnung, sondern in einem Einfamilienhaus? Dann steht euch in der Regel nicht nur eine größere Wohnfläche zur Verfügung, ihr habt oft auch höhere Gaskosten. An einem Beispiel seht ihr, wie hoch euer Gasverbrauch und damit eure Kosten für Gas im Eigenheim sein können: Im Schnitt haben Einfamilienhäuser eine Wohnfläche von etwa 150 Quadratmetern. Euren Gasverbrauch berechnet ihr demnach wie folgt: Berechnung ohne Warmwasser: 150 m² × 140 kWh/m³ = 21.000 kWh Berechnung mit Warmwasser: 150 m² × 160 kWh/m³ = 24.000 kWh Für eure Gaskosten macht das bei 10 Cent pro Kilowattstunde 2.100 Euro (ohne Warmwasser) bzw. 2.400 Euro (mit Warmwasser).

    Gut zu wissen

    Mit ein paar kleinen Tricks spart ihr ganz einfach Gas im Haushalt ein und senkt damit eure Gasrechnung. Tipps zum Gas sparen im Haushalt

    Fazit: So hoch sind Gasverbrauch und -kosten in einem 2-Personen-Haushalt

    Wohnt ihr in einem 2-Personen-Haushalt, habt ihr in der Regel einen guten Überblick darüber, wann ihr wofür Gas verbraucht. Mit dem hier dargestellten durchschnittlichen Gasverbrauch in einem 2-Personen-Haushalt könnt ihr abschätzen, ob euer Gasverbrauch im mittleren Bereich liegt oder zu hoch ist.  

    In einer etwa 80 Quadratmeter großen Wohnung zahlt ihr bei einem derzeitigen Gaspreis von 10 Cent pro Kilowattstunde zwischen circa 1.120 und 1.280 Euro im Jahr. Das ist natürlich nur eine Schätzung und variiert etwa je nach Art der Warmwasserbereitung und euren Gewohnheiten. 

    Tipps

    3 Tipps, mit denen ihr eure Gaskosten senkt

    Ihr habt festgestellt, dass euer Gasverbrauch zu hoch ist? Keine Sorge, mit ein paar Tipps optimiert ihr euren Verbrauch und senkt dadurch auch eure Kosten.
    • Heizung warten: Kümmert euch rechtzeitig vor Beginn der Heizsaison darum, eure Heizungsanlage prüfen und warten zu lassen. Damit sorgt ihr für eine einwandfreie Leistung. Alte Heizsysteme, die nicht mehr richtig funktionieren, solltet ihr austauschen lassen. 

    • Richtig lüften: Auch wenn es draußen kalt ist, solltet ihr ein paar Male am Tag kräftig durchlüften. Macht dazu die Fenster zwei- bis dreimal am Tag für ca. 5 Minuten weit auf und vermeidet gekippte Fenster. Die Heizung solltet ihr beim Stoßlüften kurz ausschalten. 

    • Heizverhalten optimieren: Bereits eine ein Grad niedrigere Raumtemperatur kann den Energieverbrauch um 6 Prozent verringern. Überlegt deshalb doch einmal, ob ihr in euren Räumen die Temperatur herunterdrehen könnt. 

    Mehr Tipps zum Gassparen

    Der größte Spartipp: den richtigen Gasanbieter finden!

    Mit einem neuen Gasanbieter wie LichtBlick spart ihr nicht nur Geld, sondern leistet durch ÖkoGas mit emissionsreduziertem Biogasanteil auch noch einen Beitrag zum Klimaschutz. Den passenden Tarif ermittelt ihr ganz easy: 

    Zum Tarifrechner
    eins

    Daten eingeben

    LichtBlick benötigt eure Wohnfläche und die Postleitzahl und ermittelt damit euren Gasverbrauch und die Tarife, die am besten zu euch passen.
    zwei

    Wunschtarif wählen

    Sucht den ÖkoGas-Tarif aus, der am besten zu euch passt. Vergleicht Laufzeit, Energiepreisgarantie und Abschlagshöhe und schließt den neuen Vertrag bequem online ab.
    drei

    Zu ÖkoGas wechseln

    Jetzt heißt es: zurücklehnen und entspannen! LichtBlick kümmert sich um den Rest und schickt euch eine Nachricht, ab wann ihr ÖkoGas beziehen könnt.

    Noch Fragen? Hier gibt’s Antworten zum Gasverbrauch im 2-Personen-Haushalt!

    1

    Quelle: Verivox, durschnittlicher Arbeitspreis für Neukund*innen 2023 9,82 Cent/kWh gerundet 10 Cent/kWh