LichtBlick Logo
  • ÖkoStrom
  • ÖkoGas
  • Für eure HeizungWärmepumpeNachtspeicherheizung
  • Für euer ZuhauseSolar
  • Für euer E-AutoÖkoStrom E-AutoTHG-QuoteFahrStrom Unterwegs
  • LichtBlick App
  • GewerbeStrom
  • GewerbeGas
  • Spotmarkt
  • PPA
  • E-MobilitätLadelösungenBranchenWissen E-Mobilität
  • Smart Meter EnergieManager
  • Klimaneutral leben
  • Kompensation
  • Klimareport
  • Klimaschutz
  • Podcasts
  • RatgeberSolarZuhauseErneuerbare EnergienE-MobilitätWärme
  • Kontakt
  • Mein Konto
  • KlimademoKlimademo

    Macht klimaneutral zum neuen Normal

    Lasst uns gemeinsam CO₂ vermeiden, reduzieren und kompensieren.

    Bewusstseinswandel statt Klimawandel

    Der Earth Overshoot Day war 2021 schon am 29. Juli. Fast einen Monat früher als 2020. Kopf in den Sand? Das bringt uns nicht weiter. Wir müssen etwas unternehmen. Jetzt. Lasst uns gemeinsam handeln. Jede*r Einzelne kann CO₂ reduzieren und seinen Alltag klimafreundlicher gestalten.

    Ihr braucht die richtige Energie?

    Werdet jetzt LichtBlickende und leistet euren Beitrag: mit ÖkoGas, das einen zehnprozentigen Biogasanteil hat, oder echtem ÖkoStrom aus Sonne und Wind.

    Klimabewusst leben
    Euer Beitrag zählt

    Was ihr konkret tun könnt? CO₂ verringern. Auf 3 Arten:

    Warum das so wichtig ist?

    Manchmal haben die kleinen Dinge die größte Wirkung. Kohlendioxid (CO₂) zum Beispiel. Das Treibhausgas ist zwar ein natürlicher Bestandteil der Luft, aber nur zu einer sehr kleinen Prozentzahl (0,038 %). Außerdem ist es einer der größten Treiber für den Klimawandel. Denn CO₂ absorbiert Wärme, die eigentlich von der Erde ins Weltall abgegeben werden soll, und strahlt sie zurück auf die Erde. Das ist der sogenannte natürliche Treibhauseffekt.

    Je mehr CO₂ wir produzieren, desto mehr Wärme bleibt hier und desto mehr schädigen wir unser Klima. Weil das Eis schmilzt, zu viel Wasser verdampft und Tier- und Pflanzenarten nicht überleben können. Kurz gesagt.

    CO₂ vermeiden

    Grüne Energie spart ca. ⅓ eures CO₂-Ausstoßes

    Kohlendioxid entsteht durch Atmung, Zerfall oder natürliche CO₂-Quellen wie Vulkangase. Dagegen können wir nichts tun und das ist auch ganz natürlich. Wogegen wir etwas tun können, ist der Teil, der bei der Verbrennung produziert wird. Sowohl von Holz und Kohle als auch von Öl oder Gas. Also beim Heizen, Kochen, Backen, Autofahren. In jeder Fabrik bei Herstellungsprozessen und in jedem Haushalt beim täglichen Leben.

    Drohnenaufnahme WasserkraftwerkDrohnenaufnahme Wasserkraftwerk

    Außer, man nutzt dafür grüne Energie. Denn die wird völlig ohne CO₂ produziert und lässt auch beim Verbrauch keins entstehen. Deshalb ist 100 % ÖkoStrom so wichtig. Und deshalb bietet LichtBlick auch nur genau das – egal, ob für euren Haushalt, als WärmeStrom oder als GewerbeStrom.

    Mit grünem Strom entsteht auch im Verkehr kein CO₂ mehr (und LichtBlick hat mit dem FahrStrom für euch die Ladepreise vereinheitlicht – ein Win-win für alle).

    Und mit dem LichtBlick SolarPaket produziert ihr euren eigenen Strom CO₂-frei – und helft allen, die Energiewende voranzutreiben.

    CO₂ reduzieren

    So viel CO₂ reduzieren wie 53 Bäume in einem Jahr

    Dichter WaldDichter Wald

    Als LichtBlickende mit ÖkoStrom spart ihr pro Jahr so viel Kohlendioxid ein, wie 53 Bäume in einem Jahr. Und wenn ihr darüber hinaus auch einfach euren Energieverbrauch senkt, ist das umso besser:

    Energie im Unternehmen managen heißt auch CO₂ reduzieren. Denn dadurch wird bei der Produktion von Wasser, Gas und den Geräten gespart. Davon abgesehen, dass ihr viel Zeit und Arbeit damit spart.

    Verantwortung für die CO₂-Emission übernehmen

    Alle, die LichtBlick ÖkoStrom beziehen, sparen CO₂: Denn, erstens wird der ÖkoStrom ohne Emission produziert und zweitens, unterstützt LichtBlick regionale und globale Klima- und Waldprojekte. So ist FahrStrom in der Produktion klimaneutral und LichtBlick ÖkoGas emissionsreduziert.

    Wie ihr selbst für euren CO₂-Fußabdruck Verantwortung übernehmt und eure Klimabilanz optimiert, erfahrt ihr hier.

    Gruppe von Menschen untersucht WaldbodenGruppe von Menschen untersucht Waldboden

    Umweltschutz und CO₂-Emission senken? Ganz schön viel Holz!

    Bäume brauchen wir wie die Luft zum Atmen. Genau genommen brauchen wir sie FÜR die Luft zum Atmen. Bäume binden Kohlendioxid (CO₂) und wandeln es in Sauerstoff um. Je mehr Bäume, desto mehr gute Luft. Einfach gesagt. Und einfach gemacht. Deshalb unterstützen wir zusammen verschiedene Klimaschutzprojekte auf der ganzen Welt.

    Seid dabei und nehmt noch andere mit!

    „Bitte weitersagen“ ist die Devise. Je mehr wir werden, desto besser. Zusammen machen wir aus nachhaltigen Visionen immer wieder Normalität. Das ist gut fürs Klima und den Menschen, aber auch für euch: Für jede Weiterempfehlung gibt’s eine tolle Prämie.

    LichtBlick weiterempfehlen