Kundenservice: 040 63601910

« Zurück

Strampeln für den guten Zweck

13.11.2017

„Jetzt ist Attacke angesagt“ – das ist die November-Parole unserer Kiezkicker.

Am 19.11. schwitzt ausnahmsweise DU schon vor dem Anpfiff:

F steht dann ausnahmsweise mal nicht nur für Fußball, sondern für Fahrrad,

C für coole Aktion,

S für Sattel und

P für Pedale.

Vor dem Heimspiel gegen den SSV Jahn Regensburg stellen KiezStrom und Kiezhelden fünf Fahrräder auf dem Millerntorvorplatz auf. Und die machen den Kiez grüner, denn die Standfahrräder erzeugen Strom. Die Politik hat das Potential des einzigen Null-Emissions-Fahrzeugs immer noch nicht erkannt – wir schon.

Und jetzt kommt ihr schon vor dem Spiel ins Spiel: Wir brauchen die Marcel Kittels unter euch! Je kräftiger ihr in die Pedale tretet, desto mehr Kilowattstunden kommen zusammen. Die gesammelten Stunden spenden KiezStrom und Kiezhelden dann an die großartige soziale Einrichtung „Die Schlumper“. Die Gemeinschaft geistig und körperlich behinderter Künstler gibt es seit Ende der siebziger Jahre. Und das Ergebnis sind Arbeiten, so unverfälscht und authentisch wie unser St. Pauli.

Zusammen machen wir also den Kiez nicht nur grüner, sondern auch sozialer. Nichts wird von allein gut. Wir packen es an, seid mit dabei – am 19. November liegt der grünste und sozialste Radhotspot der City auf St. Pauli! Mit eurer Hilfe werden wir bei dieser Etappe in doppelter Hinsicht einen Heimsieg einfahren.

PS: Keine Sorge, Helm-Peter hat sich bisher nicht angekündigt.

 

Was: Strampeln für den guten Zweck

Wo: Auf dem Südkurvenvorplatz

Wann: 19. November – vor dem Heimspiel des FCSP