Eneco und LichtBlick bündeln Kräfte für schnellere Energiewende in Europa

Das niederländische Energieunternehmen Eneco beteiligt sich zu 50 Prozent am deutschen Energie- und IT-Unternehmen LichtBlick. LichtBlick ist Deutschlands Ökostrom-Marktführer und beliefert 650.000 Kunden mit sauberer Energie. Das Unternehmen entwickelt mit SchwarmEnergie® digitale Energie-Dienstleistungen für seine Kunden. Eneco ist Marktführer in der Erzeugung und im Handel nachhaltiger Energie in den Niederlanden und versorgt mehr als zwei Millionen Kunden. Eneco ist zudem in Belgien, Frankreich und Großbritannien aktiv.

Ziel der Partner ist es, ihre Geschäfte in Deutschland, den Niederlanden und anderen europäischen Ländern auszubauen. Gemeinsam wollen Eneco und LichtBlick grüne Energieprodukte und digitale Services anbieten und so auf die sich verändernden Bedürfnisse der Verbraucher reagieren.

Jeroen de Haas, CEO der Eneco Group, erklärt: „Mit der Partnerschaft zwischen Eneco und LichtBlick entsteht eine starke Kraft im europäischen Energiemarkt. Gemeinsam verfügen wir über substantielle Investitionsmittel, Erfahrungen in wichtigen Energiemärkten Europas und eine breite Kundenbasis. Das Fundament für unsere Partnerschaft sind die motivierten und kreativen Mitarbeiter in beiden Unternehmen, die unsere gemeinsame Vision von der neuen Energiewelt teilen.“

Wilfried Gillrath, Co-CEO von LichtBlick, ergänzt: „Eneco und LichtBlick teilen die Überzeugung, dass die vier Megatrends Dekarbonisierung, Dezentralisierung, Digitalisierung und Demokratisierung die globalen Energiemärkte grundlegend verändern. Die Verbraucher werden einflussreicher, die Rolle der Energieunternehmen verändert sich. Gemeinsam unterstützen wir diese Trends und wollen herausragende smarte Energielösungen für Privat- und Geschäftskunden entwickeln.“

Eneco hat bereits das Thermostat „Toon“ entwickelt, eine anwenderfreundliche Smart Home Plattform, mit deren Hilfe Kunden Verbrauch und Erzeugung ihrer Energie komfortabel einsehen und steuern können. Der „Toon“ kommt bereits in 320.000 niederländischen Haushalten zum Einsatz. LichtBlick hat mit dem SchwarmDirigent® die führende IT-Plattform für intelligente Energie entwickelt, mit der dezentrale Energieanlagen wie Blockheizkraftwerke, Elektromobile, Wärmepumpen, Photovoltaikanlagen oder Batteriespeicher mit den Energiemärkten vernetzt werden. Die Partner prüfen, ob sie den „Toon“ auch in Deutschland anbieten und SchwarmEnergie® Services in die Smart Home Lösung integrieren.

Beide Partner wollen Dienstleistungen wie die von LichtBlick entwickelte Marktintegration und Optimierung von Blockheizkraftwerken künftig in weiteren Ländern anbieten. Weitere Felder für die gemeinsame Produktentwicklung sehen die Unternehmen in den Bereichen Solar und Speicher, intelligentes Laden von Elektromobilien und in der Entwicklung von Sharing Energy Lösungen, mit denen Prosumer in Zukunft ihre lokal erzeugte grüne Energie mit anderen Prosumern teilen könnten.

Eneco unterstützt zudem das Ziel von LichtBlick, seine Rolle als Ökostrom-Marktführer in Deutschland auszubauen und weiter profitabel zu wachsen – unter anderem durch die Übernahme weiterer Kundenstämme anderer Anbieter.

Management, operatives Geschäft und Marken beider Unternehmen bleiben von der Partnerschaft unberührt. Eneco wird 3 von 6 Sitzen im Verwaltungsrat von LichtBlick übernehmen.

Über die Eneco Group

Eneco ist ein internationales Energiewende-Unternehmen mit Sitz in Rotterdam (Niederlande). Eneco ist mit 6.700 Mitarbeitern in den Niederlanden, Großbritannien, Deutschland, Frankreich und Belgien aktiv. Neben Energieerzeugung, Einkauf, Handel und Lieferung versorgt Eneco mehr als zwei Millionen Firmen und Haushalte mit Energie. Die Mission von Eneco ist es, „nachhaltige Energie für jeden“ bereit zu stellen – und gleichzeitig dafür zu sorgen, dass die Energieversorgung sicher und bezahlbar bleibt. Eneco entwickelt sich zu einem Energiedienstleister, für den Innovation der Schlüssel zum Erfolg ist. In 2015 erzielte die Eneco Group einen Umsatz von fast 4,3 Milliarden Euro.

Über LichtBlick

LichtBlick ist ein Energie- und IT-Unternehmen. Die Vision von LichtBlick ist, dass saubere Energie immer, überall und für jeden da ist. LichtBlick wurde 1998 gegründet. Heute ist LichtBlick Deutschlands größter Anbieter für grüne Energie und beliefert mehr als 650.000 Kunden mit Ökostrom und Ökogas. Das innovative Unternehmen entwickelt mit dem SchwarmDirigent® die IT-Plattform der Energiewende zur intelligenten Vernetzung dezentraler Kraftwerke, Speicher und Lasten. LichtBlick kooperiert mit dem WWF Deutschland, um für die Energiewende zu werben. Das Unternehmen mit Sitz in Hamburg beschäftigt 500 überzeugte Mitarbeiter. In 2015 erzielte LichtBlick einen Umsatz von 670 Millionen Euro. LichtBlick wurde bei der Transaktion von Greentech Capital Advisors beraten. Info: www.lichtblick.de

Hinweis an die Medien

Diese Meldung wird auch in englischer Sprache veöffentlicht. Im Zweifel gilt die englische Fassung.

Beide Unternehmen veröffentlichen keine weiteren finanziellen Details zur der Vereinbarung. Die Partnerschaft muss noch vom Bundeskartellamt bestätigt werden.

Pressekontakt

Ralph Kampwirth

Bereichsleiter Unternehmens­kommunikation

040 6360-1208
ralph.kampwirth@lichtblick.de

Materialien zur Meldung

icon-download icon-loupe
JPG, 10,89 MB
LichtBlick und Eneco geben Partnerschaft bekannt

LichtBlick und Eneco geben Partnerschaft bekannt

JPG, 10,89 MB
Download

Alles Material zur Meldung per E-Mail schicken (ZIP, 11,07 MB)

Mehr dazu im LichtBlickBlog


Mehr Meldungen zum Thema

Studie: LichtBlick größter Ökostromanbieter in Deutschland / „Energiewende steht erst am Anfang“

Hamburg, den

Der Hamburger Ökostrompionier LichtBlick bestätigt auch im zwanzigsten Jahr seines Bestehens seine Rolle als Marktführer in Deutschland. Dies geht aus einer am Montag veröffentlichten Branchenanalyse des Hamburg Instituts im Auftrag der Zeitung Energie & Management (E&M) hervor. LichtBlick beliefert 540.000 Haushalte und Betriebe – das entspricht mehr als einer Million Menschen. Kein anderer Anbieter versorgt so viele Kunden mit grünem Strom.
WEITERLESEN

Wichtiger Schritt im Streit um Traumrenditen: Behörde bietet Stromnetz-Betreibern die Stirn

Hamburg, den

Der Ökostrom-Marktführer LichtBlick begrüßt die Entscheidung der Bundesnetzagentur, im Streit um die staatlich garantierten Renditen der Strom- und Gasnetzbetreiber vor den Bundesgerichtshof zu ziehen. Über 1000 Betreiber von Strom- und Gasleitungen hatten in der ersten Instanz vor dem Oberlandesgericht Düsseldorf erfolgreich gegen die von der Behörde geplante Kürzung ihrer Garantiezinsen geklagt. Nun legt die unterlegene Bundesnetzagentur Revision ein. LichtBlick ist als einziger netzunabhängiger Energieanbieter an dem Verfahren beteiligt.
WEITERLESEN

Stellungnahme LichtBlick zum Verkauf von Innogy an Eon

Hamburg, den

Zum Verkauf von Innogy an Eon erklärt Wilfried Gillrath, Geschäftsführer des Ökostrom-Marktführers LichtBlick: „Hier entsteht ein Megakonzern mit großer Marktmacht. Das gefährdet den Wettbewerb im Strommarkt und könnte auf Dauer zu höheren Strompreisen für die Verbraucher führen. Diese Fusion muss das Kartellamt sehr kritisch prüfen. Eine mögliche Lösung wäre der Verkauf von Kundenstämmen großer Tochtergesellschaften wie Eprimo und E wie Einfach an andere Wettbewerber. So würde die Marktmacht des neuen Konzernes begrenzt."
WEITERLESEN

Privatkunden