Aus Tchibo Energie wird LichtBlick

LichtBlick, der Marktführer für Ökostrom in Deutschland, hat zum 1. September den bundesweiten Energieanbieter Tchibo Energie übernommen.

„Wir freuen uns über den erneuten Zuwachs in der LichtBlick-Welt“, so Heiko von Tschischwitz, Vorsitzender der Geschäftsführung von LichtBlick. „Übernahmen wie die von Tchibo Energie sind ein Teil unserer Wachstumsstrategie. Wir rechnen in Zukunft mit einer weiteren Konsolidierung des Energiemarktes.“

Das Energie- und IT-Unternehmen integriert damit nach Nordland Energie, Clevergy und SECURA Energie in den letzten beiden Jahren bereits den vierten Energieanbieter. LichtBlick versorgt bundesweit über eine Million Menschen mit sauberer Energie.

Die Kunden von Tchibo Energie bekommen mit LichtBlick einen bundesweiten Anbieter, der ihnen auch weiterhin einen ausgezeichneten Kundenservice und eine sichere Versorgung garantiert. Für die Kunden von Tchibo Energie ändert sich mit der Übernahme nichts. Der Energieanbieter wird die Haushalte mit zertifiziertem Ökostrom und Ökogas versorgen. Auch die vertraglichen Preisgarantien gelten weiterhin.

Über LichtBlick:

LichtBlick ist ein Energie- und IT-Unternehmen. Über eine Millionen Menschen – die LichtBlicker – vertrauen bereits auf die reine Energie des Pioniers und Marktführers für Ökostrom und Ökogas. Das innovative Unternehmen entwickelt mit dem SchwarmDirigenten die IT-Plattform der Energiewende zur intelligenten Vernetzung dezentraler Kraftwerke, Speicher und Lasten. LichtBlick beschäftigt 450 Mitarbeiter und erzielte 2014 einen Umsatz von 700 Millionen Euro. Info: www.lichtblick.de

Kontakt:

Ralph Kampwirth, Bereichsleiter Unternehmenskommunikation

LichtBlick SE, Zirkusweg 6, 20359 Hamburg, Tel: 040 6360-1209

E-Mail: ralph.kampwirth@lichtblick.de, LichtBlick auf Twitter: @lichtblick_de

Pressekontakt

Ralph Kampwirth

Bereichsleiter Unternehmens­kommunikation

040 6360-1208
ralph.kampwirth@lichtblick.de

Anke Blacha

Referentin Unternehmens­kommunikation

040 6360-1209
anke.blacha@lichtblick.de

Materialien zur Meldung

Alles Material zur Meldung per E-Mail schicken (ZIP, 0,08 MB)


Mehr Meldungen zum Thema

Strompreise 2020: Steigende Netzentgelte sind Kostentreiber / Höher als EEG-Umlage

Hamburg, den

Die Verbraucher in Deutschland müssen 2020 mit höheren Strompreisen rechnen. Nach Angabe des Ökostromanbieters LichtBlick sind die Netzentgelte einmal mehr der größte Kostentreiber.
WEITERLESEN

E.ON/RWE Deal von der EU-Kommission genehmigt: Eine Entscheidung mit fatalen Folgen

Hamburg, den

Der Ökostromanbieter LichtBlick kritisiert den Beschluss der EU-Kommission, E.On die Übernahme der Innogy zu genehmigen. „Der Zusammenschluss der zwei mit Abstand größten deutschen Energiekonzerne ist eine weitere Zäsur für den deutschen Energiemarkt. Wettbewerb und Innovation werden auf der Strecke bleiben – Verbraucher und der Industriestandort Deutschland insgesamt die Zeche zahlen müssen“ so Gero Lücking, Geschäftsführer Energiewirtschaft der LichtBlick SE. „Eine solche Machtkonzentration hat es im deutschen Energiemarkt noch nie gegeben.“
WEITERLESEN

Schulweg: Jedes zweite Kind kommt zu Fuß oder per Rad

Umfrage zum Schulstart 2019: Elterntaxis werden weiterhin genutzt | Ausbau des öffentlichen Nahverkehrs und sichere Fuß- und Fahrradwege gefordert
WEITERLESEN