Das SchwarmHaus®: Aus Nachbarn werden Energiepartner

Ein intelligentes Haus mit Nachbarn, die ihre Energie zum Wohnen, Waschen, ja auch zum Autofahren gemeinsam selbst erzeugen, speichern und nutzen. Alles vereint und vor Ort. Im Forschungsprojekt „3E-Mehrfamilienhaus” testet LichtBlick bereits genau das erfolgreich in zwei Mehrfamilienhäusern.

Der SchwarmDirigent® macht Mehrfamilienhäuser energieintelligent

Das Prinzip der SchwarmHäuser ist ganz einfach. Mit PV-Anlagen auf dem Dach und mit Blockheizkraftwerken im Keller, produzieren die Häuser ihre eigene Energie. Ist mehr Energie da, als gerade gebraucht wird, werden zunächst die hauseigenen Batteriespeicher und die Elektroautos in der Garage aufgeladen und der Rest ins Stromnetz gespeist. Ist der Verbrauch im Haus mal höher, wird erst die gespeicherte Energie aus den Batterien genutzt, bevor Strom aus dem öffentlichen Netz dazu kommt. All das regelt der SchwarmDirigent® von LichtBlick völlig automatisch.

Der smarte Mini-Schwarm rechnet sich für alle

Der selbsterzeugte Strom im SchwarmHaus® ist preiswerter als gekaufter. Weil dadurch die Wohn- und Mobilitätskosten sinken, sind solche Häuser für Mieter attraktiver, was wiederum den Vermietern zu gute kommt. Und weil deshalb Investitionen in Solarstrom, Blockheizkraftwerke und Batteriespeicher für Vermieter interessanter werden, ist das auch gut fürs Klima. Vom SchwarmHaus® profitieren am Ende also tatsächlich alle.

Das SchwarmHaus® wird gefördert von

schwarmenergie@lichtblick.de
Geschäftskunden
Service