Medienarchiv
auswählen
Medien-Mitteilung
Hamburg , den 07. Juli 2014

Umfrage: 10 Millionen Deutsche wollen 2020 E-Auto fahren zurück

Die Elektromobilität steht nach Einschätzung der Bundesbürger vor dem Durchbruch. Jeder Sechste will bis 2020 selbst ein Elektromobil fahren – das entspricht 10 Millionen Deutschen. Immerhin 60 Prozent gehen davon aus, dass die meisten Autohersteller bis dahin E-Fahrzeuge anbieten.

Dies geht aus der repräsentativen Online Trendumfrage „Energiewende 2020“ unter 1000 Bundesbürgern im Auftrag des Energieanbieters LichtBlick hervor. Bei der letzten Trendumfrage vor zwei Jahren hatte nur jeder Siebte angegeben, dass er bis zum Ende des Jahrzehnts den Umstieg auf ein E-Auto plane.

Wenn 2020 tatsächlich jeder sechste PKW elektrisch fahren würde, entspräche das rund sieben Millionen E-Fahrzeugen auf den deutschen Straßen. Das sind deutlich mehr als die von der Bundesregierung angestrebten eine Million E-Fahrzeuge. Im ersten Quartal 2014 waren in Deutschland erstmals über 100.000 Fahrzeuge mit Elektro- oder Hybridantrieb zugelassen, darunter 14.000 reine Elektroautos – Tendenz stark steigend.

„Wir erwarten in den kommenden Jahren einen Durchbruch für die E-Mobilität. Verkehrs- und Energiesektor werden immer stärker zusammenwachsen“, so Gero Lücking, Geschäftsführer Energiewirtschaft bei LichtBlick.

Wirklich umweltfreundlich wird die E-Mobilität erst mit Ökostrom. Deshalb bietet LichtBlick schon heute Ökostrom-Produkte für E-Fahrzeuge an.

Der Energiedienstleister geht mit seinem Konzept SchwarmEnergie aber noch einen Schritt weiter. Künftig sollen die Batterien von E-Mobilen über die IT-Plattform SchwarmDirigent in den Strommarkt integriert werden. Verknüpft zu einem Schwarm können intelligent gesteuerte Autobatterien dazu beitragen, die wetterbedingten Schwankungen der erneuerbaren Energien auszugleichen und so die Stromnetze stabilisieren.

Materialien zu dieser Meldung
Umfrage_Elektromobilität (PDF, 4 Seiten, 259 KB) Download
Medienmitteilung (PDF, 1 Seite, 85 KB) Download