Nachhaltigkeit

Ein nachhaltiges Leben zu führen, ist für viele mehr als nur hier und da mal auf das Auto zu verzichten oder beim Bio-Supermarkt einzukaufen. Nachhaltigkeit steht für den respektvollen Umgang mit unseren Mitmenschen, unserer Umwelt und unseren Ressourcen. Wer sein Verhalten ändern möchte, steht oft vor der Frage: Wie kann ich das in meinen Alltag integrieren? Unser LichtBlick Magazin gibt euch viele Tipps und Ideen, die ihr einfach umsetzen könnt.

Mit dem neuen Smartphone unter dem Tannenbaum

Smartphone & Co. unterm Weihnachtsbaum

In weniger als zwei Wochen ist Weihnachten – für viele steigt die Spannung, was wohl für Geschenke unterm Weihnachtsbaum liegen. Mehr als 18 Milliarden Euro geben wir Deutsche dieses Jahr für Weihnachtsgeschenke aus – davon fast 9 Milliarden Euro für Unterhaltungselektronik, also Smartphone, Tablet oder Spielekonsole. Wir haben Tipps für nachhaltige Elektro-Geschenke und wie ihr eure „alten“ Geräte sinnvoll und umweltfreundlich entsorgt.

Zum Artikel
Eine Tüte Müll

So fühlt sich Clean Up an: Wie ich an drei Tagen Müll sammelte – und was mir dabei begegnete

Ob in der Großstadt oder in der Natur: Wer spazieren geht, sieht meist auch jede Menge Abfall. Einwegbecher, Verpackungsreste, Getränkebehälter und Kippen finden sich fast überall. Das geht auch anders. Denn wir alle können einfach mal etwas von dem Müll einsammeln und ihn fachgerecht entsorgen. Ich habe es mit meiner Familie ausprobiert.

Zum Artikel
Am Black Friday für Fridays for Future auf die Straße gehen statt konsumieren

Macht den Black Friday zu eurem Green Friday

SCHNÄPPCHENALARM! Vor einigen Jahren ist der Black Friday aus den USA - dort ist es traditionell der Freitag nach Thanksgiving - nach Deutschland geschwappt. Seitdem gibt es für Schnäppchen-Jäger am letzten Freitag im November kein Halten mehr. Black Friday, Cyber Monday, Black Week... Händler und Online-Shops locken in der Woche mit den besten Schnäppchen, satten Rabatten und Aktionen. Im vergangenen Jahr haben wir an den Rabatt-Tagen rund 2,4 Milliarden Euro ausgegeben. Doch bevor ihr euch jetzt ins Getümmel werft oder stundenlang online seid, bieten wir euch einen anderen Deal an: Wie wäre es mit einem Green Friday?

Zum Artikel
Lebensmittel retten: Kinderhände halten Gebäck von den Brotrettern

Lecker, nachhaltig - und günstig: Wie wir eine Woche lang Lebensmittel retteten

Eine angeschimmelte Banane hier, ein harter Brotkanten da, die Nudelreste von vorvorgestern:  Rund zwölf Millionen Tonnen Essen landet pro Jahr in deutschen Mülltonnen. Das habe ich sowas von satt! Diese Woche wollen meine Familie und ich bewusst darauf achten, nichts wegzuwerfen. Gar nicht so leicht mit drei Kilo überreifer Birnen auf dem Balkon…

Zum Artikel
Autorin Kristina beim Sortieren von Büchern

Chaos ade: Wie ich unsere Wohnung ausmistete – aber nachhaltig!

Ausmisten ist angesagt. Bücher wie „Magic Cleaning“ stürmen die Bestsellerlisten, es gibt Filme und eine Netflix-Serie zum Thema. Auch unsere Wohnung wartet schon lange darauf, mal gründlich aufgeräumt zu werden. Also lege ich los. Angesichts der vielen Dinge frage ich mich, warum wir so viel besitzen – und wie nachhaltig die als Aufräumqueen gefeierte Marie Kondo eigentlich ist.

Zum Artikel
Teaser Bild

LichtBlick: Von der Anti-Atomkraft-Bewegung zu Fridays for Future

Gemeinsam für das Klima, gemeinsam für die Zukunft: Am 20. September, 12 Uhr, gehen die Fridays For Future (FFF) und alle Menschen, die die Bewegung unterstützen, weltweit auf die Straße. Auch viele LichtBlicker unterbrechen an diesem Tag ihre Arbeit, um sich beim Generalstreik zu engagieren – mit Einverständnis ihres Arbeitgebers. Geschäftsführer Gero Lücking erklärt, warum er die FFF-Bewegung für so wichtig hält und was sie mit LichtBlick verbindet.

Zum Artikel
Demonstranten halten ein Schild mit der Aufschrift „Entrepreneurs for Future“

Entrepreneurs for Future: Nachhaltig nachgedacht mit LichtBlickerin Illy

Was kann die Wirtschaft für den Klimaschutz tun? Dieser Frage widmet sich die Initiative „Entrepreneurs for Future“, die sich in Anlehnung an „Fridays for Future“ gegründet hat. In Hamburg trafen sich etwa 100 Interessierte, um über eine nachhaltige Ökonomie zu diskutieren. Dabei: Illy, Mitarbeiterin bei LichtBlick. Der Ökoenergieversorger sucht aktuell nach neuen Lösungen, um die Lebensqualität der Menschen zu steigern und zugleich der Umwelt zu nutzen.

Zum Artikel